Kunstausstellung in der Passionszeit in der Stadtkirche

Klaus Schmitt, Jenseits von Gut und Böse

Kunstausstellung in der Passionszeit

 

Klaus Schmitt (*1955) wurde 1955 in Korschenbroich geboren und lebt nach Studien in Aachen und Düsseldorf in Mönchengladbach. Bekannt wurde er mit ortsbezogenen skulpturalen Installationen aus einfachen Materialien. Seine Installationen hat Klaus Schmitt auch in einigen Kirchenräumen realisiert, so in der Krypta der Münsterkirche in Mönchengladbach (1990), der Chiesa di S.Agostino in Bergamo (1996), der Christuskirche in Mönchengladbach (2002), der Lutherkirche in Bonn (2005) und St. Marien in Köln (2016). In der Stadtkirche Ratingen geht es um Ambivalenzen und Gegensätze wie Schwarz und Weiss, Licht und Dunkel, Verhüllung und Transparenz, Gut und Böse und deren Auflösung.

 

 

Vernissage

Nach der Passionsandacht, Do., 15.2. um 18.00 h. Der Künstler ist anwesend

Ausstellung

Stadtkirche: 2.3.-13.4.2017, werktags geöffnet von 10-16 h

 

Passionsandachten

zu künstlerischen und biblischen Spuren der Passion Jesu mit Liedern aus Taizé

 

Do., 15.2., 18 h, Pfr. Dr. Brinkmann

Do., 22.2., 18 h, Pfr. Arnold

Do., 1.3., 18 h, Pfr. Letschert

Do., 8.3., 18 h, Pfr. Schulte

Do., 15.3., 18 h, Pfr. Brinkmann

Do., 22.3., 18 h, Astrid Rosenbaum-Foltin

Gründonnerstag, 29.3., 18 h, Pfr. Letschert, Abendmahlsgottesdienst