Diakonie

Der Begriff „Diakonie“ kommt aus der griechischen Sprache und bedeutet "dienen".

Jesus selbst tat Dienst an Menschen. Seine Geschichte vom barmherzigen Samariter erzählt, dass Menschen im Leben nicht nur gute Worte, sondern auch eine helfende Hand brauchen.

Unsere Kirchengemeinde handelt selbst diakonisch: In Einzelgesprächen in der Seelsorge, bei Geburtstagsbesuchen, in ihren Kindertagesstätten, in der Jugendarbeit, in sozialen Projekten oder wenn sie in Not geratene Menschen unterstützt. In jedem Gottesdienst in unseren Kirchen geben die Besucher Geld für diakonische Zwecke in Form der Kollektensammlung. Im Presbyterium engagiert sich die Diakoniekirchmeisterin für diakonische Themen. Und in der Konfirmandenzeit lernen Jugendliche, dass zur Kirche nicht nur Gottesdienst und Predigt, sondern auch wesentlich der Dienst am Menschen gehören. Das können zum Beispiel die Pflege für alte Menschen oder die Fürsorge und Betreuung von Jugendlichen  sein.

Wir sind eng verbunden mit der NeanderDiakonie (www.neanderdiakonie.de). Wir gehören zu den Trägergemeinden und arbeiten inhaltlich zusammen. Die Ratinger Regionalstelle der NeanderDiakonie befindet sich zusammen mit den Gemeinderäumen im Haus am Turm.

Darüber hinaus unterstützen wir Brot für die Welt (www.brot-fuer-die-welt.de) und die Kindernothilfe (www.kindernothilfe.de).


Dagmar Argow

Dagmar Argow

Presbyterium Personalkirchmeisterin
Angerstraße 11, 40878 Ratingen
Telefon: 02102 1091-0
E-Mail: d.argow[at]diakonie-kreis-mettmann.de


Diakoniestation Ratingen

Diakoniestation Ratingen

Röntgenring 3-5, 40878 Ratingen
Telefon: 02102 954434