Afghanistan – Förderung von Gesundheit, Bildung und Umweltschutz

Die Ev. Kirchengemeinde Ratingen lädt im Rahmen ihrer Gemeindeseminare zu einem digitalen Afghanistan-Abend ein:

Das Leben der Menschen in Afghanistan ist geprägt von 40 Jahren Krieg und Bürgerkrieg. Auch nach dem Sturz des Taliban-Regimes 2001 kommt das Land nicht zur Ruhe. Regierungsfeindliche Kräfte bedrohen die friedliche Entwicklung und die Erfolge des Wiederaufbaus.                                                                                                                                                    

Der deutsch-afghanische Verein „Afghanic e.V.“ fördert Gesundheit und Bildung in Afghanistan.  Aktuell vorbereitet wird zudem ein Pilotprojekt „100 Solarkocher für Paktia – Klimaschutz global, handeln lokal“.    Im Blick auf die Gesundheit seiner Bevölkerung liegt das Land am Hindukusch weltweit immer noch weit zurück. Die Lebenserwartung liegt bei 64 Jahren; 6,8% der Kinder sterben noch vor ihrem fünften Geburtstag. Eine verbesserte Gesundheitsversorgung ist die wichtigste Voraussetzung, um die Armut in Afghanistan zu bekämpfen. Seit 2002 hat sich enorm viel getan im afghanischen Bildungswesen: Mädchen und Frauen sind nicht mehr ausgeschlossen von Schule und Universität. Tausende von Schulen und anderen Bildungseinrichtungen wurden gebaut und ausgestattet. Dennoch verfügen die meisten afghanischen Studenten/-Innen immer noch nicht über geeignete Fachbücher in einer der beiden Hauptsprachen Dari und Pashto. Und in vielen Dörfern wird immer noch Brennholz zum Kochen gesammelt, das den noch verbliebenen Wäldern entzogen wird.                                              

Der afghanische Mathematiker Dr. Abdullah Mohmand aus Bonn und Dr. rer. oec. Jürgen Kanne (Ratingen-West) werden anschaulich von den Initiativen des Vereins berichten.

Termin                        Dienstag 24. November 2020 um 19.30 Uhr

Veranstaltungsort     ZOOM-Konferenz am eigenen PC

Referenten                 Dr. Abdullah Mohmand, Mathematiker  der Universität Bonn i.R. und Mitglied des Vereins Afghanic e.V., Bonn (www.afghanic.de; Dr. Jürgen Kanne, Dipl.-Volkswirt und 2. Vorsitzender des Afghanic e.V., Ratingen

Leitung                       Matthias Leithe, Pfarrer an der Versöhnungskirche Ratingen                        

Anmeldung                 digital bis zum 22. November 2020 an: dieter.pohl47[at]gmail.com    (Stichwort: Afghanistan-Abend)

Kooperation               Ev. Familienbildungswerk Ratingen

 

Foto: Schlange stehen für den Arzbesuch, Frauen vor der Klinik in Kabul