„Naturwissenschaftler und Religion “

Einladung zum 21. Gemeindeseminar

Naturwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler wollen seit Jahrtausenden die Geheimnisse der Natur ergründen und die Welt rational erklären. Dabei haben sie auch immer wieder bisher sicher geglaubte Welterklärungen widerlegt und das Verständnis des Lebens und des Universums auf neue Füße gestellt.
Welche Einstellung hatten all die revolutionären Naturwissenschaftler zur Religion, zu Gott und zur Kirche? Was trieb sie an? Die Seminarreihe „Naturwissenschaftler und Religion” will an vier fundamentalen naturwissenschaftlichen Revolutionen und den Menschen, die diese prägten, dem Verhältnis beider Domänen nachgehen.

Das Programm:

Die Entdeckung des Universums: Kopernikus, Kepler, Galilei

Di, 23.1., Helmut Metz, Walter-Homann-Sternwarte, Essen, und Matthias Leithe, Pfarrer in Ratingen-West


Relativitätstheorie und Kosmologie: Albert Einstein und Georges Edouard Lemaître
Di., 20.2., Dr. Arne Claussen, Physiker, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf und Dieter Pohl, Landespfarrer i. R., Ratingen


Evolutionstheorie und Evolutionsbiologie: Charles Darwin und Richard Dawkins
Di., 19.3., Klaus Peter Wolters-Martini, Arzt für Innere Medizin, Ratingen und Matthias Leithe, Pfarrer in Ratingen-West


Quantentheorie – der andere Umbruch zu Beginn des 20. Jahrhunderts: Werner Heisenberg
Di., 23.4., Dr. Arne Claussen, Physiker, Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf und Dieter Pohl, Landespfarrer i. R., Ratingen


Beginn jeweils um 19.30 Uhr
Veranstaltungsort Versöhnungskirche Ratingen-West, Maximilian-Kolbe-Platz
Leitung: Dr. Marianne Dierks, Fachhochschul-Rektorin i. R., Ratingen,
Matthias Leithe, Pfarrer an der Versöhnungskirche, Ratingen
Anmeldung bis zum 20.1.2024 unter: gemeindeseminar@gmail.com